Musikgesellschaft Mühlethurnen

Abschied und Neuanfang:

Wohl manchmal etwas zerknittert und vergilbt, so sehe ich nun aus. Man muss ja schliesslich auch selbstkritisch sein. Fast genau 27 Jahre habe ich der Musikgesellschaft Mühlethurnen treu gedient. Ich bin stolz, dass ich während einer derart langen Zeit die Musikantinnen und Musikanten von Mühlethurnen an all ihre Anlässe habe begleiten können, schön still, aber immer präsent.
Dabei machte ich bei Jung oder Alt, Gross oder Klein keinen Unterschied. Oder kennt Ihr etwa eine Bekleidung, die ihren Platz länger als 27 Jahre im selben Schrank halten kann?

Nun ist es an der Zeit, meiner Nachfolgerin Platz zu machen. Ich wünsche ihr an dieser Stelle nur das Beste und hoffe, dass auch sie während der nächsten Jahrzehnte der Musikgesellschaft Mühlethurnen stilvolle, kleidsame Dienste erweisen wird, ohne Misstöne und stets in Harmonie.

In guter Freundschaft – Ihre alte Uniform.

Die verschiedenen Vereine leisten in unserer Gemeinde einen wertvollen Beitrag für die Dorfkultur und die Geselligkeit. Die Musikgesellschaft gehört zum Dorfleben und ist in der Bevölkerung tief verankert.
Die soziale Komponente, die im Vereinsleben zum Tragen kommt, darf nicht unterschätzt werden. Deshalb möchte ich es nicht unterlassen, allen
Musikantinnen und Musikanten an dieser Stelle auch ein grosses «Merci» auszurichten.
Im Namen der Gemeinde Mühlethurnen wünsche ich Ihnen ein tolles Uniformierungsfest mit vielen freundschaftlichen Kontakten und
einen guten Start im neuen Gewand.

Ruth Maurer, Gemeindepräsidentin

Am 1. September 2002 ist es soweit:

Die neue Uniform wird von den Musikantinnen und Musikanten der „Thurne-Musig“ zum ersten Mal getragen und dem Publikum vorgestellt. Dank sehr grosszügiger Spenden aus der Bevölkerung, von Firmen und von öffentlichrechtlichen Körperschaften, aber auch durch jährliche Mitgliederbeiträge der Aktivmitglieder steht der Betrag zur Bezahlung der Uniformen bereit.

Wenn eine Uniform während 27 Jahren getragen wurde, hat sie sicher eine kurze Würdigung verdient:

  • Du wurdest am 8. Juni 1975 zum ersten Mal getragen. Super hast du ausgesehen mit Hut und dem schönen Federstrauss! Du warst schon etwas Spezielles und bist unter den anderen Uniformen sofort aufgefallen. Wenn der Präsident der «Thurne-Musig» am Amtsmusiktag seine Schützlinge suchen musste, hat er sie dank dir sofort entdeckt.
  • Du hast manche Auslandreise zu unseren Musikfreunden nach Gütenbach und Reichling mitgemacht. Du hast dort viele schöne Stunden im Kreise der Musikantinnen und Musikanten erlebt.
  • Weil du oft stundenlang getragen wurdest, hast du aber auch grosse Strapazen erduldet.
    Du durftest mit uns an zwei Kantonale Musikfeste.
  • Du warst dabei, als die Mühlethurnerinnen und Mühlethurner ihre Nationalrätin und später die Regierungsrätin, Frau Elisabeth Zölch-Balmer, feierten.
  • Du warst beim Jubiläumsfest «125 Jahre Musikgesellschaft Mühlethurnen» mit Freude dabei.
  • Du hast sechs Präsidenten und fünf Dirigenten «hautnah» miterlebt. Du könntest viel über diese erzählen. Aber auch über alle Musikantinnen und Musikanten warst du stets bestens im Bild und bist mit ihnen im wahrsten Sinne ein- und ausgegangen!
  • In den vergangenen 27 Jahren hast du die Musikantinnen und Musikanten während unzähliger Stunden an vielen Anlässen und bei manchem freudigen Ereignis schmuck gekleidet. Du warst aber auch immer dabei, wenn wir einen lieben Kameraden zur letzten Ruhestätte begleitet haben.
  • Nach dem 1. September 2002 wirst du nun nach 27 schönen und ereignisreichen Jahren irgendwo in einem Schrank auch deine Ruhe finden.

Wir danken dir, dass du während einer so langen Zeit stets bereit warst, mit Stolz von uns getragen zu werden und uns immer überallhin zu begleiten.

Christian Kneubühl, Ehrenpräsident und OK-Präsident

Schopfer – Der Uniformenfabrikant
stellt sich vor:

Es freut uns, Ihnen unseren kleinen aber feinen Betrieb vorzustellen. Die Firma Schopfer wurde 1924 in Seftigen im 1. Stock des damaligen Konsums (heute Coop) von Rudolf Schopfer gegründet.
Bald konnten 2 Mitarbeiter eingestellt werden. 1934 zog die Firma an die Rebzelg 10, wo sie auch heute noch ihren Sitz hat.

In den Anfangsjahren wurden hauptsächlich Militäruniformen und Zivilkleider angefertigt, damals noch mit Tretnähmaschinen.

Ende der Vierzigerjahre durften wir die blaue Uniform für die
MG Mühlethurnen herstellen.

Ab den Sechzigerjahren wurden nach der Geschäftsübergabe an Erich Schopfer vermehrt Musikuniformen angefertigt, so auch 1975 die cognacfarbige für die MG Mühlethurnen, welche bis heute schweizweit ein Unikat geblieben ist.

Das heutige Sortiment umfasst Musikuniformen von modern bis historisch, Einheitsbekleidungen für Sicherheitsdienste, Kapellen, Männer- und Posaunenchöre, Folklore- und Jodlerbekleidungen, Zunft- und Theater-kostüme sowie klassische und moderne Damen- und Herrenbekleidung, welche alle in unserem Atelier in Seftigen hergestellt werden.

Jährlich verarbeiten wir durchschnittlich etwa 1500 Meter Stoff. Mittlerweile wurden über 200 Vereine in elf Kantonen durch unsere Firma eingekleidet.
Die Tretmaschinen haben mittlerweile modernen elektronisch- und computergesteuerten Industrie- und Spezialmaschinen Platz gemacht.

1981 wurde das bestehende Geschäftshaus vergrössert, sodass uns seitdem ein grosszügigerer Verkaufs- und Ausstellungsraum sowie ein grösseres Atelier zur Verfügung stehen. Heute arbeiten neun kompetente, langjährige Mitarbeiterinnen und eine Lehrtochter in unserer Firma, welche mit Können und Erfahrung bei der Sache sind, sodass jedes Kleidungsstück zu Recht das Qualitätslabel «Swiss Made» erhält.

Nebst der Produktion bieten wir auch ein umfassendes Full-Service-Programm (Änderungen, Nachlieferungen, chemische Reinigung usw.) an, welches den Vereinen während der Tragdauer ihrer Uniform zur Verfügung steht und durch die dritte Generation in der Person von Markus Schopfer auch für die nächsten Jahrzehnte gewährleistet ist.

Seit einigen Jahren besitzen wir ein virtuelles Schaufenster im Internet unter www.couture-schopfer.ch , wo Sie uns jederzeit besuchen können.

Zum Schluss möchten wir uns bei der Musikgesellschaft Mühlethurnen für den uns erteilten Auftrag zur Anfertigung der neuen Uniform recht herzlich bedanken und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und viele erfolgreiche, fröhliche Stunden beim Musizieren und mit der neuen Uniform.

Markus Schopfer, Seftigen

So ein Fest benötigt viele Köpfe:

Mitglieder der Uniformenkommission und des Organisationskomitees

Uniformenkommission

  • Präsident Klaus Reidhaar
  • Sekretärin Beatrice Schneider
  • Protokoll Nicole Schmid
  • Mitglieder Beatrice Hofer
  • Hans-Ulrich Weber
  • Marcel Wyder

Organisationskomitee Neuuniformierung

  • Präsident Christian Kneubühl
  • Vizepräsident Beat Zaugg
  • Beisitzer Klaus Dolder
  • Werbung Marcel Edelmann
  • Protokoll Claude Gartmann
  • Tombola Heidi Grossen
  • Unterhaltung Monika Jordi
  • Bau Alfred Jordi
  • Festwirtschaft Max Portner
  • Kassierin Nicole Schmid
  • Festdirigent Hansrudolf Schmocker
  • Sekretariat Fritz Zahnd
  • Verkehr Heinrich Zimmermann